Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Ein-Blick in die Provenienzforschung

18.6.-29.7.2018

Durch einen Rundgang durch die Dauerausstellung und einen Sonderausstellungsbereich wird den Besuchern*innen vom 19. Juni bis 29. Juli 2018 ermöglicht, einen Blick auf die Geschichte und Herkunft hinter den Objekten der kunsthistorischen Sammlung des LVR LandesMuseums Bonn zu werfen.

Wollten Sie immer schon wissen, woher und wie die Objekte der kunsthistorischen Sammlung den Weg in das Museum gefunden haben? Es ist nicht immer ganz leicht die Herkunft der verschiedenen Werke exakt und lückenlos nachzuweisen. Hier kommen die Wissenschaftler*innen der Provenienzforschung ins Spiel.

Das Wort Provenienz kommt wie so viele Fremdwörter unserer Sprache aus dem Lateinischen: „provenire“ heißt herkommen. Provenienz bezeichnet also die Herkunft einer Person oder Sache. Meist wird heute der Begriff Provenienz auf die Herkunfts-, Sammlungs- und Eigentumsgeschichte von Kunst- und Kulturobjekten bezogen. Ein Hauptaufgabenfeld der Provenienzforschung bilden seit 1998 die verfolgungsbedingt entzogenen Kunstgüter der NS-Zeit. Die Besitzverhältnisse für alle nach 1933 erworbenen Museumsobjekte, die vor 1945 entstanden sind, müssen überprüft werden.

Auf dem Rundgang und in der Ausstellung erhalten Sie einen ganz aktuellen „Ein-Blick in die Provenienzforschung“.


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr, SA 13 - 18 Uhr

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr

MI 8 - 18 Uhr