Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Veranstaltungen

Das LVR-LandesMuseum bietet ein abwechslungsreiches Spektrum von Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Einige Events begleiten die aktuellen Ausstellungen als Rahmenprogramm, andere sind individuelle Angebote des LVR-LandesMuseums oder Kooperationen mit externen Institutionen oder Veranstaltern.

Unsere Räumlichkeiten können als Eventlocation, für Kongresse und Tagungen gemietet werden.



Januar 2018


Do 11.1. Kulturtreff: Die Kelten im Rheinland

Do 11.1.
15-16 Uhr

Kulturtreff

Kelten im Rheinland

Einmal im Monat laden wir donnerstagnachmittags zum Kulturtreff ein. Kulturinteressierte können an einem dialogischen Rundgang zu verschiedenen Themen teilnehmen. Themenwünsche für die Zukunft werden in der Führung gerne entgegen genommen.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


Do 11.1. Karnevalistischer Abend: In d´r Kayjass Nummero Null

Do 11.1.
19 Uhr

Karnevalistischer Abend

In d‘r Kayjass Nummero Null

Ein karnevalistischer Schulabend "Ons Rheinische Fooderkaat"

Karten bei BonnTicket ab 11.11. um 11:11 Uhr
AUSVERKAUFT


Sa 13.1. Führung: Die Zisterzienser

Sa 13.1.
15-16 Uhr

Führung

Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster

Zu Zeiten des Mittelalters florierte der Orden der Zisterzienser, der wirtschaftlich durchaus als Großkonzern bezeichnet werden kann: 650 Klostergründungen in 150 Jahren. Rund 200 bedeutende Exponate aus ganz Europa kommen in dieser Ausstellung zusammen und zeugen von dieser erfolgreichen Zeit des Ordens. Sie berichten von der auf das Wesentliche reduzierten Lebensweise der "weißen Mönche" und ihren funktionierenden Strukturen und Netzwerken. Im Scriptorium sind originale Schriftstücke zu bewundern, die zu den kostbarsten und bedeutendsten der Buchkunst gehören.

2 € zzgl. Museumseintritt


Sa 13.1. Konzert und Führung: Three Voices

Sa 13.1.
18:30 Uhr

Konzert und Führung

Three Voices: Morton Feldmann mit Marianne Schuppe

18.30 Uhr Führung durch die Ausstellung Zisterzienser
19.45 Uhr Einführung Michael Denhoff
20 Uhr Konzert Three Voices Morton Feldman mit Marianne Schuppe
Das Leben der Zisterzienser war geprägt durch ihre Verbindung von Meditation und Spiritualität. Dies berührt uns auch heute noch stark und inspiriert zeitgenössische Komponisten auf der Suche nach dieser Verbindung. So auch den amerikanischen Komponisten Morton Feldman (1926-1987).
In seinem Werk Three Voices durchleuchtet er, wohin sich Klänge entwickeln, welche Zustände ihre Verbindung mit der Zeit ergeben. Feldman konzipierte das „Drei-Soprane-Stück“ entweder tatsächlich für drei Sängerinnen oder einen Sopran mit Tonband: Marianne Schuppe bildet mit sich selbst ein Terzett und geht dem Zeit-Klang-Gedanken bezwingend und rhythmisch virtuos nach. Und meistert das Kunststück, den beiden eingewobenen Versen von Frank O’Hara tiefen Sinn einzuflüstern. Die Sängerin und Autorin, Marianne Schuppe, arbeitet an den Übergängen von Musik und Sprache.

18 €, ermäßigt 15 € Karten über Bonn Ticket und an der Museumskasse


So 14.1. Führung: Die Zisterzienser

So 14.1.
11:15-12:15 Uhr

Führung

Die Zisterzienser

Auf dem Weg durch die Bereiche eines Klosters nehmen wir vor dem beeindruckenden Hochaltar des ehemaligen Zisterzienserklosters Kamp Platz. Wir durchschreiten den Kreuzgang, werfen einen Blick in den Kapitel-, Speise- und Schlafsaal, verweilen einen Moment in der Welt der Frauenklöster und thematisieren den wirtschaftlichen Erfolg des Ordens. Im Bereich der Schreibwerkstatt werfen wir einen Blick auf kostbare Handschriften und durchblättern originalgetreue Faksimiles. Verbringen Sie eine Stunde in der Welt der nach der Reduktion auf das Wesentliche strebenden Zisterzienser und begegnen Sie Werten, die auch in der Gegenwart von Bedeutung sind.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 14.1. Führung: Tauchgang I Im Meer versunken

So 14.1.
11:45-12:45 Uhr

Führung

Tauchgang I Im Meer versunken

Abtauchen. Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Lassen Sie sich auf einen Tauchgang in die Ausstellung ein, der nicht nur über die historischen Begebenheiten, sondern auch über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie Aufschluss gibt.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 14.1. Führung interaktiv: Zisterzienser begreifen

So 14.1.
15-16:30Uhr

Führung interaktiv

Zisterzienser begreifen

Materialien zum Anfassen und Ausprobieren, zum Spielen und Diskutieren vermitteln viele Fakten rund um das Leben der Mönchen und Nonnen. Ausgehend von einem detaillierten Holzmodell eines Zisterzienserklosters, das mit in die Ausstellung genommen wird, lässt sich die Struktur der Klosterbereiche genauestens erschließen. Die Lage der Kirche, des Kreuzganges, des Kapitel-, Speise- und Schlafsaales sowie der Bereich der Schreibwerkstatt lassen sich sowohl in der Ausstellung als auch im Modell wiederfinden.

Kosten: 3 Euro zzgl. Museumseintritt


So 14.1. Konzert: Neujahrskonzert des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums

So 14.1
18 Uhr

Konzert

Neujahrskonzert des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums mit EMA-Junior-Big Band, EMA-Big Band und Saxophon-Ensembles

Programm: Big Band-Arrangements aus Jazz, Latin, Pop und Filmmusik

Eintritt frei, Einlasskarten erforderlich


Mi 17.1. Theater: Arsen und Spitzenhäubchen

Mi 17.1.
19 Uhr

Theater

Theater fulminant: Arsen und Spitzenhäubchen

In dem Bühnenstück Arsen und Spitzenhäubchen von Joseph Kesselring geht es um zwei liebenswerte ältere Damen, die eine Zimmervermietung in Brooklyn betreiben und ältere alleinstehende Herren, die sich bei ihnen einquartieren aus reinem Mitleid eine Giftmischung aus Arsen, Strychnin und Zyankali verabreichen und diese somit „Gott näher bringen“. Sie betrachten ihre Taten nicht als Mord, sondern als eine ihrer vielen Wohltätigkeiten. Mortimer, ihr Neffe, entdeckt zufällig eine ihrer Leichen in der Sitztruhe des Wohnzimmers und muss erfahren, dass es noch weitere Leichen im Keller gibt, die dort von seinem verrückten Bruder Teddy, der sich für Teddy Roosevelt hält, im „Panama-Kanal“ vergraben wurden. Dann taucht auch noch der furchteinflößende zweite Bruder Jonathan auf, der auch eine Leiche im Gepäck hat und polizeilich als Serienmörder gesucht wird. Mortimer kann gerade noch die Auslieferung der Familie an die Polizei verhindern, indem er es schafft, sowohl seinen Bruder Teddy als auch die beiden Tanten ins Sanatorium „Zum glücklichen Tal“ umzusiedeln. Arsen und Spitzenhäubchen ist eine herrliche Krimikomödie, die erstmals 1941 am Broadway mit überragendem Erfolg aufgeführt wurde und ab 1944 im gleichnamigen bekannten Film mit Cary Grant in der Rolle des Theaterkritikers Mortimer einem großen Publikum gezeigt werden konnte. Das Theater fulminant, ein inklusives Theaterprojekt des Bonner Vereins für gemeindenahe Psychiatrie e.V., bestehend aus psychiatrieerfahrenen Schauspielern und interessierten Laien, hat sich mit dieser Stückwahl die Aufgabe gestellt, die völlig verrückte Welt der Familie Brewster glaubhaft und humorvollwieder einmal auf die Bühne zu bringen.

Kosten: 12,00€/ ermäßgt 6,00€
Karten bei Bonn Ticket


Do 18.1. Theater: The boxes

Do 18.11
19 Uhr

Theater

The Boxes: Kooperation mit dem Anno Gymnasium Siegburg

Siegburg, die prosperierende Metropole zwischen Sieg und Agger mit diesem unfassbar einzigartigen Charme von kleinen Häusern, bewohnt von spießigen Bettenburgbürgern aus den 70ern. Doch es brodelt in der Siegburger Innenstadt. Es könnte so idyllisch sein… doch da ist dieses Mietshaus. Und seine Bewohner erst. Ein Konstellationszirkus, wie er im Buche steht.
André Düvell

Kosten: 10€, ermäßigt 5€
Karten an der Museumskasse


Fr 19.1 Mit dem Baby ins Museum

Fr 19.1.
10:15-11:45 Uhr

Mit dem Baby ins Museum

Im Meer versunken

Ankommen – Anschauen – Austauschen

Kunsthistorikerin Judith Graefe nimmt Eltern mit Baby auf einen Rundgang durch das LVR-LandesMuseum Bonn mit. Mütter oder Väter können gemeinsam mit ihrem Baby einen geselligen Ausstellungbesuch in einer kleinen Gruppe erleben. Egal ob im Kinderwagen oder Tragetuch, schlafend oder wach. Ein reservierter Raum steht während der Zeit als Rückzugsort zur Verfügung. Die Führung endet im Museumscafé Delikart, wo in lockerer Runde bei Getränken und Snacks über die Eindrücke gesprochen werden kann (Selbstzahler).

Kosten: 12 Euro, inklusive Eintritt (ein Elternteil und Baby)

Dieses Angebot wird in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn durchgeführt.


Fr 19.1. Führung am Freitag: Erlebnisführung

Fr 19.1.
17-19 Uhr

Erlebnisführung

„Glühen ist mehr als Wissen“ Ein Tag im Kloster entfaltet sich für die Teilnehmenden im Zeitraffer von zwei Stunden. Die Magd Magdalena, der
Handwerker Kristan oder die Krämerin Cecilia machen erlebbar, wie die Zeichensprache der schweigenden Mönche eingesetzt wurde, wie sich das Tragen der Kutte anfühlt und wie man geschlafen hat, aber auch wie die wunderbaren
Buchillustrationen entstanden. Zum Abschluss können die Teilnehmenden bei Schwarzbrot und Wein ein Stück Zisterzienserqualität genießen.

16 €, ermäßigt 14 €


Sa 20.1 Führung: Die Zisterzienser

Sa 20.1. 15-16 Uhr

Führung

Die Zisterzienser

Auf dem Weg durch die Bereiche eines Klosters nehmen wir vor dem beeindruckenden Hochaltar des ehemaligen Zisterzienserklosters Kamp Platz. Wir durchschreiten den Kreuzgang, werfen einen Blick in den Kapitel-, Speise- und Schlafsaal, verweilen einen Moment in der Welt der Frauenklöster und thematisieren den wirtschaftlichen Erfolg des Ordens. Im Bereich der Schreibwerkstatt werfen wir einen Blick auf kostbare Handschriften und durchblättern originalgetreue Faksimiles. Verbringen Sie eine Stunde in der Welt der nach der Reduktion auf das Wesentliche strebenden Zisterzienser und begegnen Sie Werten, die auch in der Gegenwart von Bedeutung sind.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 21.1 Führung: Die Zisterzienser

So 21.1. 11:15-12:15 Uhr

Führung

Die Zisterzienser

Auf dem Weg durch die Bereiche eines Klosters nehmen wir vor dem beeindruckenden Hochaltar des ehemaligen Zisterzienserklosters Kamp Platz. Wir durchschreiten den Kreuzgang, werfen einen Blick in den Kapitel-, Speise- und Schlafsaal, verweilen einen Moment in der Welt der Frauenklöster und thematisieren den wirtschaftlichen Erfolg des Ordens. Im Bereich der Schreibwerkstatt werfen wir einen Blick auf kostbare Handschriften und durchblättern originalgetreue Faksimiles. Verbringen Sie eine Stunde in der Welt der nach der Reduktion auf das Wesentliche strebenden Zisterzienser und begegnen Sie Werten, die auch in der Gegenwart von Bedeutung sind.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 21.1. Führung: Tauchgang I Im Meer versunken

So 21.1. 11:45-12:45 Uhr

Führung

Tauchgang I Im Meer versunken

Abtauchen. Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Lassen Sie sich auf einen Tauchgang in die Ausstellung ein, der nicht nur über die historischen Begebenheiten, sondern auch über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie Aufschluss gibt.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 21.1. Führung in historischer Kleidung: Begegnungen

So 21.1. 15-16 Uhr

Führung in historischer Kleidung

Begegnungen I Die Zisterzienser

Nahe der Klostermauern begegnen Sie der Magd Magdalena, dem Handwerker Kristan oder der Krämerin Cecilia. Sie kommen ins Gespräch und schon bald erfahren Sie mehr. Geschichten und Anekdoten rund um das Kloster und der Blick ins Kloster hinein lassen die Welt der Zisterzienser lebendig werden. Die Person, der Sie begegnet sind, führt Sie in die Kirche, den Kreuzgang, den Kapitel-, Speise- und Schlafsaal sowie in die Schreibwerkstatt und erzählt Ihnen aus ihrer ganz persönlichen Perspektive von dem Leben der Mönche und Nonnen.

Kosten: 3 Euro zzgl. Museumseintritt


Mi 24.1. Workshop: DigiKids I Pixels

Mi 24.1. 10-12 Uhr

Workshop

DigiKids I Pixels

Kinder spielerisch mit digitalen Medien vertraut zu machen und ihnen zu zeigen, wie sie ihr kreatives Potential in der Welt der „neuen Medien“ nutzen können – darum geht es in dem Projekt. Doch Trotz des digitalen Ausgangspunktes sollen die Kinder auch analog ihre Fähigkeiten erproben und so eine Brücke zwischen analoger und digitaler Technik und Fingerfertigkeit schlagen. Digitale Pixel und analoges römisches Mosaik stehen sich im zweistündigen Workshop gegenüber.

kostenfrei und nur mit Anmeldung: susanne.roeskens@lvr.de


Do 25.1. Vortrag: Korinth-Tenea

Do 25.1.
18 Uhr

Vortrag

Korinth – Tenea. Die Stadt und ihre Komé.
Neue Forschungen
PD Dr. Konstantinos Kissas (Korinth)

Notgrabungen des Denkmalamtes (Ephorie) Korinth unter der Leitung des Vortragenden brachten in den Jahren 2008 bis 2016 viele neue Funde und Befunde ans Licht, unter anderem die archaische Stadtmauer des antiken Korinth und eine ausgedehnte Nekropole mit zwei Kuroi aus dem antiken Dorf (Komé) Tenea.

Im Hörsaal des Akademischen Kunstmuseums, Am Hofgarten 21

Eintritt frei


Do 25.1. Vortrag: Das faltenreiche Gewand der 'drey Vestalen'

Do 25.1.
19 Uhr

Vortrag

Das faltenreiche Gewand der 'drey Vestalen'. Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Johann Joachim Winckelmanns Formel 'edle Einfalt stille Größe' "

Vortrag von Prof. Dr. Bernd Witte, Bonn

Mit der bildlichen Präsentation und der Darstellung der Geschichte der von Winckelmann 1750 in seiner Abhandlung von den "Gedanken über die Nachahmung" analysierten Bildwerke soll demonstriert werden, dass er seine berühmte Formel nicht anhand der Laokoon-Gruppe gewonnen hat, die er damals weder im Original noch als Abguss gesehen hatte. Statt dessen wird auf die Bedeutung der in Herculaneum ausgegrabenen Statuen der drei Vestalinnen durch die Erörterung der von Winckelmann selbst ins Spiel gebrachten, aus der Antike übernommenen Kategorien der "schönen Natur, des Contours, der Drapperie" für die Entstehung der klassizistischen Ästhetik hingewiesen.

Eintritt frei


Sa 27.1. Führung: Die Zisterzienser

Sa 27.1.
15-16 Uhr

Führung

Die Zisterzienser

Auf dem Weg durch die Bereiche eines Klosters nehmen wir vor dem beeindruckenden Hochaltar des ehemaligen Zisterzienserklosters Kamp Platz. Wir durchschreiten den Kreuzgang, werfen einen Blick in den Kapitel-, Speise- und Schlafsaal, verweilen einen Moment in der Welt der Frauenklöster und thematisieren den wirtschaftlichen Erfolg des Ordens. Im Bereich der Schreibwerkstatt werfen wir einen Blick auf kostbare Handschriften und durchblättern originalgetreue Faksimiles. Verbringen Sie eine Stunde in der Welt der nach der Reduktion auf das Wesentliche strebenden Zisterzienser und begegnen Sie Werten, die auch in der Gegenwart von Bedeutung sind.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


Sa 27.1. Kulturdinner: Rund ums Mittelmeer

Sa 27.1.
18:30 Uhr

Kulturdinner

Rund ums Mittelmeer

Sonne, blaues Meer, gutes Essen - das verbinden viele Menschen mit dem Mittelmeer. Schon immer war diese Region rund ums Mittelmeer geprägt vom regen Austausch der Kulturen. Die Ausstellung "Im Meer versunken" zeigt, was vor den Küstens von Sizilien entdeckt wurde. Sie erzählt die Geschichte von 3000 Jahren Handel und Krieg. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Bei einer Führung durch die Ausstellung erfahren die Besucher viel über die historischen Begebenheiten und die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie. Immer schon waren die Speisen und Getränke rund um das Mittelmeer ein besonderer kulinarischer Genuss. Diesen serviert Ihnen als 3-Gang Menü mit ausgefallenen Variationen und begleitenden Weinen das Restaurant Delikart. Zwischen den Gängen berichtet ein Archäologie-Taucher von seiner spannenden Arbeit. Gönnen Sie sich und Ihren Freunden einen kulturellen Abend der besonderen kulinarischen Art.

Weitere Informationen zum Menü auf unserer Homepage.

Als Weihnachtsgeschenk (Karten, die bis zum 23.12.17 erworben werden ) 54 € ; danach 59 € .
Museumskasse: 0228 2070-351 und bei BonnTicket inkl. VRS Fahrausweis.

Eintritt frei


So 28.1. Kindermatinée: Der Kleine Eisbär

So 28.1.
10:30 Uhr

Kindermatinée

Der Kleine Eisbär

marotte Figurentheater

Hoch oben im Norden, wo Schnee und Eis ewig sind, wohnt Lars, der kleine Eisbär. Lars kann schon auf dem Rücken seines Vaters reiten und mit einer Pfote Fische fangen. Nur schwimmen, das kann er noch nicht so gut.
Eines Tages passiert etwas Schreckliches. Lars treibt ganz allein auf einer Eisscholle hinaus aufs Meer. Und erlebt sein erstes großes Abenteuer.
Ein Stück für die ganz Kleinen.
Darüber, wie schön es ist, die Welt zu entdecken.
Und über das schönste Wort, wenn man genug gesehen hat:
Nach Hause…
Nach dem Buch von Hans de Beer

Spiel: Friederike Krahl
Regie: Thomas Hänsel
Ausst.: Matthias Hänsel, Vera Kniss

Erwachsene 8 €, Kinder 5 €


So 28.1. Führung: Die Zisterzienser

So 28.1.
11:15-12:15 Uhr

Führung

Die Zisterzienser

Auf dem Weg durch die Bereiche eines Klosters nehmen wir vor dem beeindruckenden Hochaltar des ehemaligen Zisterzienserklosters Kamp Platz. Wir durchschreiten den Kreuzgang, werfen einen Blick in den Kapitel-, Speise- und Schlafsaal, verweilen einen Moment in der Welt der Frauenklöster und thematisieren den wirtschaftlichen Erfolg des Ordens. Im Bereich der Schreibwerkstatt werfen wir einen Blick auf kostbare Handschriften und durchblättern originalgetreue Faksimiles. Verbringen Sie eine Stunde in der Welt der nach der Reduktion auf das Wesentliche strebenden Zisterzienser und begegnen Sie Werten, die auch in der Gegenwart von Bedeutung sind.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 28.1. Workshop zur Kindermatinée: Eisbär-Handpuppe

So 28.1.
11:30-12:30 Uhr

Workshop zur Kindermatinée

Eisbär-Handpuppe

Im Anschluss an die Kindermatinée kann sich jedes Kind eine kuschelige Eisbär-Handpuppe fertigen und zu Hause neue Geschichten nachspielen.

Kosten: 4 Euro


So 28.1. Führung: Tauchgang I Im Meer versunken

So 28.1.
11:45-12:45 Uhr

Führung

Tauchgang I Im Meer versunken

Abtauchen. Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Lassen Sie sich auf einen Tauchgang in die Ausstellung ein, der nicht nur über die historischen Begebenheiten, sondern auch über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie Aufschluss gibt.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


So 28.1. Führung interaktiv: Zisterzienser begreifen

So 28.1.
15-16:30 Uhr

Führung interaktiv

Zisterzienser begreifen

Materialien zum Anfassen und Ausprobieren, zum Spielen und Diskutieren vermitteln viele Fakten rund um das Leben der Mönchen und Nonnen. Ausgehend von einem detaillierten Holzmodell eines Zisterzienserklosters, das mit in die Ausstellung genommen wird, lässt sich die Struktur der Klosterbereiche genauestens erschließen. Die Lage der Kirche, des Kreuzganges, des Kapitel-, Speise- und Schlafsaales sowie der Bereich der Schreibwerkstatt lassen sich sowohl in der Ausstellung als auch im Modell wiederfinden.

Kosten: 3 Euro zzgl. Museumseintritt


Februar 2018


So 28.1. Führung interaktiv: Zisterzienser begreifen

So 4.2.
11-12:30 Uhr

Museumssonntag: Workshop

Im Meer versunken

Kinder, gebt eure Eltern doch einfach in der Führung ab! Am Museumssonntag könnt ihr kreativ und praktisch an einem Workshop teilnehmen. Währenddessen bekommen eure Eltern eine thematisch passende Führung im LVR-LandesMuseum Bonn.
Ganz ungestört könnt Ihr malen, fädeln, hämmern oder drucken – es gibt in jedem Fall vieles zu entdecken und auszuprobieren. Die Inhalte der Ausstellungen werden so auf ganz eigene Art lebendig. Später könnt ihr euch mit euren Eltern austauschen und habt viel zu erzählen. Das Bastelprodukt darf selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

Kosten: 5 Euro


So 4.2. Museumssonntag: Führung I Tauchgang

So 4.2.
11:15-12:15 Uhr

Museumssonntag: Führung

Tauchgang I Im Meer versunken

Abtauchen. Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Lassen Sie sich auf einen Tauchgang in die Ausstellung ein, der nicht nur über die historischen Begebenheiten, sondern auch über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie Aufschluss gibt.

Kosten: Museumseintritt


Mo 7.2 Patientenschulung

Mi 7.2.
18-21 Uhr

Gemeinschaftskrankenhaus Bonn

Patientenschulung: Mein neues Gelenk

Das Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin am Gemeinschaftskrankenhaus Bonn lädt zur Patientenschulung für Patienten ein:

Der künstliche Ersatz des Hüft- und Kniegelenkes ist zu einem Standardeingriff geworden. Es gibt allerdings eine große Vielfalt unterschiedlicher Implantate und Operationsverfahren. Der Informationsabend des Gemeinschaftskrankenhauses soll Betroffenen eine Hilfestellung zur Orientierung geben.

Interessierte Betroffene und Angehörige sind herzlich eingeladen, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.


So 11.2. Führung: Tauchgang I Im Meer versunken

So 4.2.
11:15-12:15 Uhr

Führung

Tauchgang I Im Meer versunken

Abtauchen. Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Lassen Sie sich auf einen Tauchgang in die Ausstellung ein, der nicht nur über die historischen Begebenheiten, sondern auch über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie Aufschluss gibt.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


Do 15.2. Kulturtreff: Römer in Bonn

Do 15.2.
15-16 Uhr

Kulturtreff

Römer in Bonn

Einmal im Monat laden wir donnerstagnachmittags zum Kulturtreff ein. Kulturinteressierte können an einem dialogischen Rundgang zu verschiedenen Themen teilnehmen. Themenwünsche für die Zukunft werden in der Führung gerne entgegen genommen.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


Fr 16.2. Mit dem Baby ins Museum: Im Meer versunken

Fr 15.2.
10:15-11:45 Uhr

Mit dem Baby ins Museum

Im Meer versunken

Ankommen – Anschauen – Austauschen

Kunsthistorikerin Judith Graefe nimmt Eltern mit Baby auf einen Rundgang durch das LVR-LandesMuseum Bonn mit. Mütter oder Väter können gemeinsam mit ihrem Baby einen geselligen Ausstellungbesuch in einer kleinen Gruppe erleben. Egal ob im Kinderwagen oder Tragetuch, schlafend oder wach. Ein reservierter Raum steht während der Zeit als Rückzugsort zur Verfügung. Die Führung endet im Museumscafé Delikart, wo in lockerer Runde bei Getränken und Snacks über die Eindrücke gesprochen werden kann (Selbstzahler).

Kosten: 12 Euro, inklusive Eintritt (ein Elternteil und Baby)


So 18.2. Führung: Tauchgang I Im Meer versunken

So 18.2.
11:15-12:15 Uhr

Führung

Tauchgang I Im Meer versunken

Abtauchen. Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Lassen Sie sich auf einen Tauchgang in die Ausstellung ein, der nicht nur über die historischen Begebenheiten, sondern auch über die archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden der Unterwasserarchäologie Aufschluss gibt.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt


Mi 21.2. Vortrag: Ich singe wie der Vogel singt

Mi 21.2.
19:30-21:30 Uhr

Vortrag

"Ich singe wie der Vogel singt" Goethe hören. Lyrische Gedichte und Balladen, entstanden zwischen 1775 und 1832
Sprecherin Viola von Loewis of Menar, Bonn

Gedichte der Liebe. Naturgedichte. Gedichte des Erkennens, was die Welt im Innersten zusammenhält.

Vortrag der Goethe Gesellschaft.

Eintritt frei


Do 22.2. Vortrag: Neue Forschungen zum Legionslager von Mainz

Do 22.2.
18 Uhr

Vortrag

Neue Forschungen zum Legionslager von Mainz
Alexander Heising, Freiburg

Verein von Altertumsfreunden im Rheinland
Im Hörsaal des Akademischen Kunstmuseums Bonn, Am Hofgarten 21

Eintritt frei


So 25.2. Familientag: Abtauchen

So 25.2.
11-17 Uhr

Familientag

Abtauchen

Für die ganze Familie, ob große oder kleine Entdecker, bietet das LVR-LandesMuseum Bonn einen Tag in der Ausstellung "Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie" an.
In Familienführungen erkunden die Besucher die spannenden Unterwasserwelten.
In unserem offenen Workshop-Angebot heißt es Schiff ahoi. Hier werden unter Anleitung Papierschiffe gefaltet vom einfachen Segelboot bis zur aufwändigen Kogge. Dies ist der Auftakt zu unserem Wettbewerb Schiff ahoi. Bis zum Ende der Ausstellungszeit (11.3.18) können Papierschiffe unsere Schiffsparade ergänzen, ob zu Hause oder vor Ort gefaltet. Wir prämieren die schönsten Ergebnisse mit attraktiven Preisen!
Handwerkliches Geschick ist gefragt in unserem Workshop Römischer Lastenkahn für Kinder ab 8 Jahren. Aus verschiedenen einfachen Holzteilen wird das Modell eines Lastkahns gebaut, wie ihn die Römer auch auf dem Rhein genutzt haben. Hierzu ist eine verbindliche Anmeldung notwendig (Mail: info@kulturinfo-rheinland.de Tel: 02234 9921-555)
Im Mitmachbereich der Ausstellung stehen außerdem Spielfiguren Seefahrer und vieles mehr zur Verfügung.
Den Tauchsport kann man bereits als Kind beginnen, aber was ist dazu nötig? Experten berichten was ein Taucher können muss, aber auch wie und wo man es lernen kann.

Das ausführliche Programm mit allen Zeiten und Kosten finden Sie auf unserer Homepage.

Museumseintritt zzgl. Materialkostenbeitrag


Mi 28.2. LVR Klinik Bonn Filmtage: Farben der Seele

Mi 28.2.
19 Uhr

LVR Klinik Bonn Filmtage Psychiatrie

Filmtage "Farben der Seele"

Film "Wo bist du?" und Diskussion

Eintritt frei


März 2018


Do 15.3. Lesung: Ulla Hahn

Do 15.3.
19:30 Uhr

Lesung

Ulla Hahn: Wir werden erwartet

Hilla Palm steht die Welt endlich offen. In der Literatur hat das Mädchen aus einfachsten Verhältnissen eine schwer erkämpfte neue Heimat gefunden. Zusammen mit Hugo, dem Mann, der Hilla mit all ihren bitteren Erfahrungen annimmt, erlebt sie die 68er Jahre, in denen alles möglich scheint. Doch das Schicksal durchkreuzt ihre Pläne, und verzweifelt sucht Hilla Halt bei Menschen, die für eine friedvollere, gerechtere Welt kämpfen. Beherzt folgt sie ihren neuen, marxistischen Überzeugungen und muss schmerzhaft erkennen, dass Freiheit ohne die Freiheit des Wortes nicht möglich ist. »Wir werden erwartet« erzählt die Geschichte einer suchenden jungen Frau in den turbulenten Jahren zwischen 1968 und dem Deutschen Herbst. Ein Buch über den Mut, die Gesellschaft und das eigene Leben zu verändern – ein Buch über die Kraft der Versöhnung.

Ulla Hahn, aufgewachsen im Rheinland, wurde für ihre Lyrik und Prosa vielfach ausgezeichnet. Schon ihr erster Lyrikband, »Herz über Kopf« (1981), war ein großer Leser- und Kritikererfolg. Für den Roman »Das verborgene Wort« (2001) erhielt sie den ersten Deutschen Buchpreis. Auch die weiteren Teile ihres autobiographischen Romanzyklus (»Aufbruch «, 2009, »Spiel der Zeit«, 2014) waren Bestseller.

Moderation: Almuth Voß

Restkarten an der Museumskasse: 12€, ermäßigt 6€



Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr,

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr

MI 8 - 18 Uhr