Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Bibliothek

Die Museumsbibliothek ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek für Archäologie und Kunstgeschichte. Sie gehört mit mehr als 200.000 Bänden und etwa 900 laufenden Zeitschriften zu den großen archäologischen Fachbibliotheken in Deutschland.

Begründet wurde sie vor fast 200 Jahren vom Verein von Altertumsfreunden im Rheinland, der uns bis heute bei unseren Erwerbungen unterstützt.

Die Bibliothek kann von allen Interessierten kostenfrei und unabhängig vom Museumsbesuch genutzt werden.

Der Zugang liegt im Skulpturenhof zwischen Colmantstraße und Bachstraße (Fußgängerzone).

 

Zur Literatursuche im Online-Katalog

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8-16 Uhr

Mittwoch 8-18 Uhr


Aktuelles

Direkte Verbindung zwischen Bibliothek und Museum

Ab sofort können Sie die Bibliothek dienstags bis freitags zwischen 11 und 16Uhr direkt aus dem Foyer des Museums erreichen und müssen nicht über den Skulpturenhof gehen. Der Weg ist ausgeschildert.

Online-Zeitschriften

Ab sofort finden Sie im Online-Katalog rund 40 Zeitschriften, die Sie in Teilen oder vollständig im Volltext abrufen können.

Newsletter

Möchten Sie monatlich über die Aktivitäten der Bibliothek informiert werden? Dann nehmen wir Sie gerne in unseren Mailverteiler auf!

Schreiben Sie an: Betreff: Newsletter

 

 

Film

Lernen Sie die Museumsbibliothek des LVR-LandesMuseums in Bonn kennen!

 

Der Film ist im Rahmen einer Veranstaltung zur Vermittlung von Informationskompetenz bei Prof. Dr. Inka Tappenbeck von Studierenden des Studiengangs „Bibliothekswissenschaft“ der TH Köln im Sommersemester 2018 gedreht worden.

 

Drehbuch, Produktion, Regie und Schnitt: Julia Brinkert, Elisabeth Hach, Kathrin Klein und Thomas Schulz


Sammlungsschwerpunkte

Die Bestände unserer Bibliothek spiegeln die Forschungs- und Ausstellungsarbeit des LVR-LandesMuseums Bonn wider:

  • Ausstellungs- und Bestandskataloge
  • Ur- und Frühgeschichte
  • provinzialrömische Archäologie
  • Archäologie des Mittelalters
  • rheinische Kunstgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart
  • Numismatik und Epigraphik
  • Museumskonzeption, Museumsforschung und Provenienzforschung


Literatursuche - Bibliothekskataloge

Die Bestände der Bibliothek sind in zwei Katalogen nachgewiesen:

Im Online-Katalog finden Sie alle seit 1992 erworbenen Medien.

Im Zettelkatalog finden Sie alle vor 1992 erworbenen Medien. Dieser wird kontinuierlich in den Online-Katalog übertragen (Retrokatalogisierung).

Der Zettelkatalog befindet sich im Freihandmagazin. Bei Fragen, weisen wir Sie gerne in die Benutzung ein.

Seit 2017 sind wir Mitglied im Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV). Unsere Bestände sind daher auch über den Gemeinsamen Verbundkatalog (GVK) suchbar und per Fernleihe bestellbar.


Ausleihe und Nutzungsordnung

Einen Teil unseres Bestandes, wie Nachschlagewerke, Neuerwerbungen, aktuelle Zeitschriftenhefte und den Altbestand können Sie während der Öffnungszeiten im Lesesaal nutzen.

Für Mitarbeiter des Museums und der Bodendenkmalpflege bieten wir eine Ausleihe von 8 Wochen an, die mehrmals verlängert werden kann.

Darüber hinaus bieten wir externen Nutzern von Freitag bis Montag eine Wochenendausleihe an.

Unter Vorlage eines gültigen Personalausweises können Sie sich hierfür einen kostenlosen Bibliotheksausweis ausstellen lassen.

Nutzungsordnung (PDF, 110 KB)


Arbeiten in der Bibliothek

Wir bieten Ihnen:

  • Persönliche Beratung vor Ort und Hilfe bei der Recherche
  • 16 Arbeitsplätze mit Laptop-Anschluss
  • W-LAN
  • Recherche-PC mit Internetzugang
  • Kopiergerät
  • Buchscanner mit USB-Anschluss
  • Mikrofichelesegerät
  • Schließfächer und Garderobe


Provenienzforschung

Die systematische Erforschung der Herkunft der Bibliotheksbestände findet seit 2008 auch in der Bibliothek des LVR-LandesMuseums statt. Sie konzentriert sich vorerst auf die Erwerbungen der Jahre 1933 bis 1945.

In einem ersten Projekt wurden die Bestände der sogenannten „Sammlung Thyssen“ untersucht. 1939/1940 gelangten insgesamt 231 Bände aus dem enteigneten Besitz Fritz Thyssens in die Bibliothek des Rheinischen Landesmuseums. Die näheren Umstände dieser „Schenkung“, wie der Erwerb im Inventarbuch der Bibliothek genannt wird, und die nachträgliche testamentarische Überlassung wurden in Vorträgen und einem kurzen Beitrag in den „Berichten aus der Arbeit des LVR-LandesMuseums“ vorgestellt.

In einem zweiten Projekt werden zurzeit die Bestände untersucht, die zwischen 1941 und 1943 aus dem besetzten Paris in die Bibliothek gelangten. Der damalige Direktorialassistent Eduard Neuffer nutzte seine Zeit als Kriegsverwaltungsrat beim Archäologischen Kunstschutz für umfangreiche antiquarische Erwerbungen. Mindestens 560 Bände stehen heute in der Bibliothek, darunter Monographien zur französischen Archäologie und Kunstgeschichte, Museumskataloge und Zeitschriftenbände.

In einem von der Arbeitsstelle für Provenienzforschung geförderten Projekt wurden 2012-2013 die Sammlung der Auktionskataloge retrokatalogisiert und die Seiten mit Annotationen digitalisiert. Eine Projektbeschreibung ist im „Bericht aus der Arbeit des LVR-LandesMuseums“ zu finden.

Provenienzforschung in der Bibliothek

Von dubiosen Schenkungen und seltsamen Ankäufen – NS-Raubgut in der Bibliothek? Ein Werkstattbericht / von Susanne Haendschke. [Vortrag gehalten auf der Tagung „NS-Raubgutforschung in Bibliotheken und Archiven“, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 16.-17.9.2010]

http://www.initiativefortbildung.de/pdf/NS_Raubgut2010/Haendschke.pdf

Projektbericht „Retrokatalogisierung der Auktionskataloge aus dem Bestand der Bibliothek im LVR-LandesMuseum Bonn“ / Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

https://www.kulturgutverluste.de/Content/03_Forschungsfoerderung/Projekt/LVR-Landesmuseum-Bonn/Projekt1.html

„Sehr gut, billig!!“ Auktionskataloge, Anmerkungen und Provenienzforschung: Ein Projekt der Bibliothek im LVR-LandesMuseum Bonn / von Susanne Haendschke und Robert Vlcek. In: Berichte aus der Arbeit des LVR-LandesMuseums Bonn, 2014, H.1, S. 14-17

https://bibliotheken.lvr.de/vopac/RLMB_VESPA/Berichte%20aus%20Bonn/Jg.2014/H.1/Berichte_RLMB_2014.1_Haendschke.pdf


Lesen retten! - Buchpatenschaften

Buchpatenschaften zur Rettung wertvoller historischer Bestände

Im wertvollen Altbestand der Bibliothek gibt es immer wieder Bücher, die dringend restauriert werden müssen. Für diese suchen wir Buchpatinnen und Buchpaten, die mit ihren Spenden die Restaurierung ermöglichen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Bücher, die derzeit einen Buchpaten suchen: Bücher2018.pdf (PDF, 2,33 MB)

Kontakt:

Susanne Haendschke

Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 201?

E-Mail:


Digitale Bibliothek

Hier finden Sie digitale Publikationen des LVR-LandesMuseums und der Bibliothek zum kostenlosen Download:

 

Ausstellungsbibliographien

Ausstellungsbibliographie_Sizilien.pdf (PDF, 3,12 MB)

Ausstellungsbibliographie_ReisenMittelalter.pdf (in Arbeit)

Ausstellungsbibliographie_FotografieWeimar.pdf (in Arbeit)

 

Bonner Jahrbücher (nur ausgewählte Jahrgänge)

https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/bjb/issue/archive

 

JuLE – Zeitschrift für junge Leute im Museum

in Arbeit


Barrierefreiheit

Die Bibliothek ist mit Einschränkungen für mobilitätseingeschränkte Menschen nutzbar. Sie ist vollständig stufenlos gestaltet. Die Eingangs- und Zwischentüren können jedoch nicht automatisch geöffnet werden und sind zum Teil sehr schwer.

Alle Schreibtische sind unterfahrbar. Das Freihandmagazin ist stufenlos, die Durchgänge zwischen den Regalen sind jedoch zu schmal für Rollstühle. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen gern beim Zugriff auf die Bücher.

Wir möchten mobilitätseingeschränkten Nutzern gerne einen Besuch der Bibliothek ermöglichen – bitte kontaktieren Sie uns im voraus und wir helfen Ihnen bei der Planung Ihres Besuchs und auch vor Ort.

Sie erreichen Susanne Haendschke unter 0228-2070-201 oder .


Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Sie benötigen eine Auskunft? Sie möchten einen Termin für eine Klassen- oder Gruppenführung?

Wir antworten gerne!

Bibliotheksleitung

Susanne Haendschke (M.A. / MALS)

Telefon: + 49 (0) 228/2070-201

Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299

Postanschrift

LVR-LandesMuseum Bonn: Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst und Kulturgeschichte

Bibliothek

Bachstr. 5-9

53115 Bonn


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis SO und Feiertag 11 - 18 Uhr, SA 13 - 18 Uhr

MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr

MI 8 - 18 Uhr