Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Münzkabinett

Das LVR-LandesMuseum Bonn beherbergt mehr als 100.000 Münzen, Waagen, Münzstempel und Medaillen. Das ist die weltweit größte Sammlung im Rheinland geprägter und gefundener Zahlungsmittel und Medaillen. Als regional geprägte Sammlung spiegelt sie exakt den regionalen Geldumlauf im Rheinland von der Antike bis zur Neuzeit wider. Das Kabinett ist zentrale Sammelstelle für Fundmünzen aus dem Arbeitsgebiet des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Geld und seiner Geschichte wird Numismatik genannt.

Dank der numismatischen Fachbibliothek ist das Museum auch Ort der Fundmünzenbearbeitung und zahlreicher Forschungsvorhaben. In Kooperation mit der Universität Bonn wird das Fundmaterial im Rahmen von Bestimmungs- und anderen Übungen regelmäßig Studenten als Anschauungsmaterial vorgelegt.

Zur Sammlungserweiterung, für den Wissensaustausch und künftige Verknüpfungen internetgestützter Münzdateien bestehen Kooperationen mit Münzkabinetten im In- und Ausland sowie mit der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland.Weitere Kooperationspartner sind die Universität Köln, die Gerda Henkel-Stiftung, die Gitta-Kastner-Stiftung (Medaillensammlung Stüdemann) und die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Die Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland).


Kontakt

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Öffnungszeiten Museum

DI bis FR, SO und Feiertag 11 - 18,

SA 13 - 18 Uhr, MO geschlossen

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10 Uhr möglich

Öffnungszeiten Bibliothek

MO bis FR 8 - 16 Uhr