Logo LVR-Landesmuseum BonnLogo LVR

Neolithic Revolution

Neolithic Revolution

5 September 2015 - 3 April 2016

Man lived as a hunter and gatherer for 2.5 million years. Depending on the seasons and the migrations of his catches, he traversed the various landscapes, adapting to the most varying climatic conditions.


More information

Boris Becker - Staged Confusion

Zeebrugge 2003 © Boris Becker und VG Bild - Kunst Bonn. Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur.

27 January - 20 March 2016

Boris Becker is one of Germany's most important contemporary photographers. In a comprehensive solo exhibition at the LVR-LandesMuseum, he is now showing recent works from the past few years.


More information

Couples

Links: Hausfrau (Buchhalterin) 24 und Sparkassen Angestellter 26 © Beate Rose Rechts: Gärtnerin 49 und Gärtner 53  © Nadine Preiß und Damian Zimmermann

A Photo Project by Beate Rose, Nadine Preiß, and Damian Zimmermann

22 October 2015 to 3 January 2016

The year 1971 witnessed the publishing of the photo book "Paare (Couples)" for which Beate Rose photographed couples throughout all of Germany. 40 years later, the Cologne photographers Nadine Preiß and Damian Zimmermann have come out with a new edition of the "Couples Project": Over the past three years, the two photographers pointed their camera at couples from all social strata. Both projects uniquely document the self-images of couples and a comparison of the two projects clearly reveals how much our society has changed over the past 40 years.

Hann Trier

30 July - 4 October 2015

Ice Age Hunters

Keyvisual zur Ausstellung Eiszeitjäger.  LVR LandesMuseum Bonn.

A Life in Paradise

22 October 2014 - 28 June 2015

A hundred years ago, in February 1914, stone quarry workers in Bonn-Oberkassel made a sensational discovery: the skeletons of a man and a woman along with a dog and artworks carved from bone. Alone the fact of a double burial 14,000 years old that contained the remains of the earliest Homo sapiens is something unique in Central Europe. But through the connection with Ice Age art and one of the earliest dogs in the history of man, the importance of this grave has been enhanced even more.


More information about Ice Age Hunters

1945 - Cologne and Dresden

Richard Peter sen.  Bildrechte: df_ps_0000010: Blick vom Rathausturm nach Süden, 1945 © SLUB Dresden / Deutsche Fotothek

1945 Cologne and Dresden. Photographs by Hermann Claasen and Richard Peter

19 March - 7 June 2015

This exhibition at the LVR-LandesMuseum Bonn reminds of the end of the 2nd world war 70 years ago now. The exhibition confronts two important photographers oft he immediate post-war period with each other: Hermann Classen (1899-1987) and Richard Peter (1895-1977). Hermann Claasens „Gesang im Feuerofen“ from 1947 shows Cologne in ruins. The illustrated book published the first time in 1950 „Dresden, eine Kamera klagt an“ from Richard Peter sen. documented the destruction of Dresden.

More Information about 1945 Cologne and Dresden

Ulrike Rosenbach

15.5.-2.11.2014

Weiblicher Energieaustausch

Am 14. Mai 2012 erhielt Ulrike Rosenbach den Rheinischen Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises für ihr Lebenswerk. Die Ausstellung im LVR-LandesMuseum Bonn vom 15. Mai bis zum 5. Oktober belegt durch einen Überblick über mehr als 40 Jahre künstlerischen Schaffens die enorme Bedeutung Ulrike Rosenbachs für die Entwicklung der Video- und Performancekunst auf nationaler und internationaler Ebene und zeigt, dass sie dabei immer auch Vorbild und Impulsgeberin für jüngere Positionen gewesen ist.

Szene Rheinland - Oliver Jordan

Wege der Philisophen Tipasa, 2006, Foto: Maurice Cox

19. Juni – 14. September 2014

Hochzeit des Lichts - Eine Hommage an Albert Camus

Angeregt durch seine in Paris geborene französische Ehefrau Héléna, setzt sich Oliver Jordan bereits seit über 30 Jahren malerisch mit Albert Camus und dessen Texten, insbesondere mit der Hochzeit des Lichtes und mit der Heimkehr nach Tipasa auseinander.

Gebrochener Glanz

Der Kopf der sog. Rosmerta. Landesmuseum Mainz.

20. März - 20. Juli 2014

Die Ausstellung Gebrochener Glanz - Römische Großbronzen am UNESCO-Welterbe Limes im LVR-LandesMuseum Bonn vom 20. März bis zum 20. Juli 2014 präsentiert erstmals unbekannte Statuenfunde diesseits der Alpen und fasst die Ergebnisse der archäologischen, naturwissenschaftlichen und experimentellen Untersuchungen eines großen Forschungsprojektes zur römischen Baukunst zusammen.

Szene Rheinland - Claudia Desgranges

Malerei, Claudia Desgranges

10. April 2014 - 9. Juni 2014

Die Ausstellung von Claudia Desgranges im LVR-LandesMuseum Bonn ist ein Erlebnis von und mit Farbe.

1914. Welt in Farbe

Bild zeigt Gruppe armenischer Frauen und Mädchen

24.9.2013 - 23.3.2014

Die Ausstellung 1914 – Welt in Farbe bringt den Bilderschatz einer längst versunkenen Welt ans Licht. Im Zentrum der Ausstellung stehen die bislang fast vergessenen Farbfotografien und Filme des französischen Bankiers Albert Kahn.

Begeistert von dem farbfotografischen Verfahren der Gebrüder Lumière beauftragte er in einer Zeit, als die Nationen Europas bereits zum großen Krieg rüsteten, Fotografinnen und Fotografen, um mit Farbbildern aus aller Welt die Archives de la Planète aufzubauen. In diesem wahrhaft planetarichen Bildarchiv haben sich über 70.000 Farbbildaufnahmen erhalten. Die Ausstellung im LVR-LandesMuseum stellt diese faszinierende und immer noch aktuelle Vision in einen zeitgeschichtlichen, keineswegs immer nur friedfertigen Zusammenhang.

Die Krim

Bild zeigt Schnalle in Form eines Heraklesknoten im Gold-Türkis-Stil

4.7.2013 - 19.1.2014

Die Ausstellung im LVR-LandesMuseum Die Krim. Goldene Insel im Schwarzen Meer. Griechen – Skythen - Goten präsentierte außergewöhnliche Kunstwerke, die im Spannungsfeld zwischen den städtischen Zentren der Griechen und den reiternomadischen Völkern der Steppe in einem Zeitraum vom 5. Jahrhundert v. Chr. bis zum 5. Jahrhundert. n. Chr. entstanden sind. Zahlreiche Objekte werden erstmals außerhalb der Ukraine gezeigt. Besonders die in Japan aufwendig restaurierten chinesischen Lackkästchen aus dem Gräberfeld von Ust’-Al’ma an der Westküste der Krim, beleuchten die weitgespannten Handelsbeziehungen und Kontakte der Krim (von Shosai Kitamura, Nara National Museum, Japan. Living natural treasure. Urushi Lacquerware artist).

Szene Rheinland - Manfred Vogel

Bild von Manfred Vogel

Agape

23. Januar - 24. März 2014

Die Ausstellung umfasst den Zyklus, den Manfred Vogel kurz vor seinem plötzlichen Tod 2008 vollendete. Von 2000 bis 2008 entstand eine Serie von meist großformatigen Gemälden, die der Künstler mit dem christlichen Terminus für die göttliche Liebe "Agape" betitelte. Der Zyklus behandelt im weitesten Sinne biblische Themen, ohne dass diese gleich in den Werken offenbart werden.

Mit diesem bemerkenswerten, urchristlichen Titel gewinnen die Bilder jedoch eine besondere Bedeutung, die für die Interpretation von Vogels Gesamtwerk bedeutsam ist. Die Ausstellung sowie der Katalog entstanden in Zusammenarbeit mit dem Museum Abtei Liesborn und dem Ludwig Museum Koblenz

Ecce BLALLA!

Blalla W. Hallmann (1941 bis 1997) in der Sammlung Kraft

17.10.2013 - 5.1.2014

"Beim Abseilen ist zu berücksichtigen, dass man sich genügend Kräfte für den Wiederaufstieg bewahrt", so lautet eine der Sieben Blalla-Weisheiten der letzten Tage. Und Blalla W. Hallmann wusste um psychische Abstürze, Wiederaufstiege und schließlich auch Höhenflüge aus eigenem Erleben. Gegen Ende seines Lebens veröffentlichte er seine Autobiographie "Curriculum vitae" in 149 Linolschnitten mit dazugehörigen Texten. In der Ausstellung und im begleitenden Katalog wird diese Bildserie erstmalig komplett gezeigt. Es ist der eindrucksvolle Bericht zu Vertreibung, einem Leben am Existenzminimum, Akademiestudium, bis hin zu Erfolgen auf dem Kunstmarkt. Ergänzt wird diese bildnerische Autobiographie durch Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken aus der Sammlung Kraft, Köln.

Gefährliches Pflaster

Bild zeigt Wasserspeier in Form eines Wolfskopfs

11.4. - 18.8.1013

Überfälle und Einbrüche, Mord und Totschlag, Diebstähle und Betrügereien aller Art – in der Antike hatte das Verbrechen viele Gesichter. Vom 11. April bis 18. August 2013 zeichnete die Ausstellung im LVR-LandesMuseum Bonn das Bild einer Epoche voller krimineller Umtriebe

Sammlung Mülstroh

Bild zeigt Gockelkopf

18.7. - 19.9.2013

Klaus Mülstroh hat in mehr als 30 Jahren eine außergewöhnliche Grafik-Sammlung begründet. Seit 2012 bereichert sie als langfristige Dauerleihgabe das LVR-LandesMuseum Bonn.

Schuhtick

Bild zeigt grüne Pantolette

20.9.2012 - 10.3.2013

Die älteste Sandale Europas, Biedermeierstiefel, Schuhe von Marlene Dietrich, Marilyn Monroe, Jürgen Klinsmann oder Heidi Klum - 400 Ausstellungsstücke erzählten...

Contact

LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0, Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299

Opening Hours Museum

TUE - FRI, SON 11 a.m. - 6 p.m., SAT 1 p.m. - 6 p.m., MON closed

Guided tours for school groups available from 10 a.m.

Opening Hours Library

MON - FRI 8 a.m. - 4 p.m.